Skip to main content

Welche Hersteller produzieren Schachuhren

Welche Hersteller produzieren Schachuhren
Eine Schachuhr wird in einem Schachspiel eingesetzt, die Uhrwerke sind so miteinander verbunden, damit immer nur ein Uhrwerk laufen kann. So misst man in einem Schachspiel die Bedenkzeit des Spielers. Die Erste Schachuhr wurde im Jahr 1861 bei der Partie zwischen Ignaz von Kolisch und Adolf Anderssen eingesetzt. Zu dieser Zeit waren es noch zwei Drehbare Sanduhren. Die Erste Mechanische Schachuhr wurde von Thomas Bright Wilson erfunden. Diese wurde zum ersten Mal bei einem Turnier im Jahre 1883 angewendet. Nach der Mechanischen Uhr, kam dann die Digitale Uhr.
Heutzutage werden bei den hochklassigen internationalen Turniere nur noch digitale Schachuhren verwendet. Digitale Uhren haben den Vorteil, dass Sie keine Geräusche machen im Gegensatz zu den analogen Uhren.
Ein guter Deutscher Schachhuhrenhersteller ist Garde. Ein weiterer bekannter Hersteller von Schachuhren ist DGT. Das Kürzel steht für Digital game timer was auf deutsch so viel bedeutet wie digitaler Zeitmesser für Spiele. 1993 hat der Weltschachverband einen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen. So entstand ein Jahr darauf die erste digitale FIDE-Schachuhr.
Weitere Infos finden Sie in unseren Rubriken Schachspiel, Schachbrett, Schachfiguren, Schachuhr und Schachcomputer.