Skip to main content

Was ist das Ziel von Schach?

Angestrebt wird beim Schachspiel das Mattsetzen des gegnerischen Königs. Dies geschieht, wenn der König von einer feindlichen Figur direkt bedroht wird und auf kein anderes Feld ausweichen kann, weil auf diesem entweder eine andere Figur steht oder dieses Feld ebenfalls vom Gegner bedroht wird. Alternativ kann häufig eine eigene Figur des jeweiligen Spielers den König schützen, indem sie die Bedrohung blockiert, also zwischen den König und der Linie der angreifenden Figur gestellt wird. Ist dies auch nicht möglich, wird der König zugunfähig und kann der Bedrohung nicht mehr ausweichen. Die Bedrohung selbst wird vom Spieler als „Schach“ angekündigt, die Zugunfähigkeit, einschließlich einer Bedrohung, als „Schachmatt“.

Die Strategie

Die Vorgehensweise beim Schachspiel beinhaltet zwei wesentliche Aspekte. Zum einen muss der eigene König gegen gegnerische Angriffe gut geschützt werden. Zum anderen sollen die eigenen Angriffsfiguren möglichst konzentriert und schlagkräftig auf dem Schachbrett positioniert werden. Dieses Übergewicht an Figuren ermöglicht das Eindringen in die gegnerischen Reihen unter geringeren Verlusten, als der Gegenspieler sie verzeichnet und somit einen Angriff auf den König oder, vorerst zumindest, Materialgewinne.

Die Figuren beim Schachspiel

Hierbei werden die Bauern und die Schwerfiguren unterschieden. Bauern sind sehr unbeweglich, leisten aber vor allem bei der Verteidigung einen unschätzbaren Dienst, da sie aufgrund ihrer geringen Wertigkeit nur ungern gegen Schwerfiguren abgetauscht werden. Im Vorwärtsgehen decken sie die eigenen Figuren, brechen feindliche Reihen auf oder schränken die Bewegungsfreiheit des Gegners ein. Schwerfiguren dagegen sind sehr beweglich, wobei die Dame alle Eigenschaften der anderen Figuren auf sich vereint und somit die stärkste Spielfigur darstellt. Diese Figuren werden hauptsächlich für den Angriff, aber bei Bedarf auch für die Verteidigung genutzt. Ihr Ziel ist es, mit taktischem Geschick und mit vereinten Kräften, zum König des Gegenspielers vorzudringen und diesen durch Bedrohungen zugunfähig, also „Schachmatt“ zu setzen.

 

Weitere Infos finden Sie in unseren Rubriken Schachspiel, Schachbrett, Schachfiguren, Schachuhr und Schachcomputer.